Naturheilpraxis Maja Lochmann
NaturheilpraxisMaja Lochmann

Mesotherapie

 

Bei der Mesotherapie werden mit feinen Nadeln Medikamente und Wirkstoffe direkt in die Haut im zu behandelnden Bereich injiziert. Die minimalinvasive Methode verbindet Grundlagen der Akupunktur, der Neuraltherapie, der Arzneitherapie und nutzt das Prinzip der Reflexzonen. Durch die Anregung der Mikrozirkulation sowie durch Diffusionsprozesse gelangen die Substanzen in den erkrankten Bereich und auch in tiefer liegende Strukturen wie Muskeln und Gewebe, kaum jedoch in den Blutkreislauf.

Somit werden Hautdepots gesetzt, die nach und nach den Wirkstoff abgeben. Dies soll sowohl einen schnellen und gleichzeitig anhaltenden Effekt gewährleisten.

Injiziert wird eine individuell zusammengestellte Kombination verschiedener Arzneien,  homöopathischer und pflanzlicher Mittel und Viataminen, die sich gegenseitig verstärken und ergänzen.

 

Die Mesotherapie wurde vom französischen Arzt Michel Pistor (1924 – 2003) erfunden und als Begriff erstmals 1958 erwähnt. Seitdem hat sich die Methode weltweit etabliert. Sie kommt bei akuten und chronischen Erkrankungen sowie in der ästhetischen Medizin zum Einsatz.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maja Lochmann